Schulsozialarbeit

Liebe Schülerinnnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mein Name ist Jenny Marotzki und ich freue mich als Schulsozialarbeiterin den Lebens- und Lernort der Heinrich-Pattberg-Realschule mitzugestalten.

Zu meinen Aufgaben gehört die Beratung rund um den Alltag unserer Schule, denn Streit, Krisen und Frust kommen bei allen Beteiligten vor. Einige Schülerinnen und Schüler kommen mit Liebeskummer, andere haben Konflikte mit ihren Eltern oder werden von Mitschülern gemobbt. Es kommen auch Eltern, die sich Sorgen machen, weil ihr Kind keine Lust mehr auf die Schule zu haben scheint, die sich in Erziehungsfragen nicht sicher sind oder überfordert fühlen.
Für eine intensivere Unterstützung halte ich bei Bedarf viele Kontakte und Ansprechpartner aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, von Erziehungsberatungsstellen, Psychologen etc. bereit. Gemeinsam können wir so überlegen, welches Angebot weiterhelfen kann.
Ich unterliege der gesetzlichen Schweigepflicht, das heißt, dass alle Gespräche vertraulich behandelt werden.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil meiner Arbeit sind die Organisation und Durchführung von Präventionsprojekten. Dazu gehören zum einen die Suchtpräventionsprojekte „schlecht drauf – gut drauf“ sowie der LoQ-Parcours (Leben ohne Qualm), die ich zusammen mit Frau Blum-Neubert und Frau Braunöhler in Kooperation mit der ginko Stiftung für Suchtprävention und der Drogenberatungsstelle Moers durchführe.
Des Weiteren organisiere ich Soziale Kompetenztrainings für den 7. Jahrgang, biete Klassenberatungsstunden an und organisiere Elternabende zu verschiedenen erziehungsrelevanten Themen.

Seit Beginn meiner Tätigkeit an der HPR leite ich die Tischtennis-AGs und bilde jedes Jahr 9.-Klässler zu Medienscouts aus.

Zu meinen Aufgaben gehört es natürlich auch, dass ich mich an Schulentwicklungsprozessen, Konferenzen und pädagogischen Tagen beteilige, um die vielseitigen Ressourcen, die sich durch die Zusammenarbeit mit dem Kollegium ergeben können, nutzen zu können.

Um den Wirkungskreis über den Lebensraum der Schule hinaus zu erweitern, wirke ich in außerschulischen Arbeitskreisen zu schul- und jugendrelevanten Themen mit.

Für eine Reflektion und damit einhergehend eine Qualitätssicherung- und entwicklung meiner Arbeit nehme ich regelmäßig an Supervisionen, Kollegialer Fallberatung und Fortbildungen teil.

Ich freue mich darauf Dich/Sie kennenzulernen.

Jenny Marotzki

Kontakt aufnehmen

Ich bin täglich von 08.00 – 16.45 Uhr (und nach Vereinbarung) in meinem Büro M 105 (Muttergebäude, 1. Etage) anzutreffen.
Eine Kontaktaufnahme kann gerne telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular erfolgen.